• Kalibrieren Sie das Streugerät vor jeder Saison oder wenn Sie die Schneckenkornmarke wechseln
  • Alle Pellets haben spezifische Ballistik und Dichte. Eine Neukalibrierung des Streugeräts ist wichtig, um das Beste aus Ironclad herauszuholen
  • Bei mäßigem oder schwerem Befall oder in Feldern mit bekannten Schneckenproblemen mit 7 kg / ha ausbringen
  • Anwendung sollte unmittelbar nach dem Aussäen erfolgen
  • Für eine aktive Schneckenbekämpfung müssen die Bodentemperaturen jedoch über 8 ° C liegen. Die maximale Fraßaktivität ist bei etwa 12 bis 14 Grad zu erwarten
  • Bei feuchten Bedingungen anwenden; bei sehr hoher Niederschlagsmenge ggf. schneller nachstreuen.
  • Bei geringem Befall kann die Dosis auf 5 kg / ha reduziert werden. Der Befall sollte jedoch regelmäßig überprüft werden. Gegebenenfalls erneut anwenden.
  • Auch bei voller Dosierung die Felder regelmäßig auf Fraßschäden überprüfen. Sobald die Pelletzahl sichtbar verringert ist, muss eine erneute Anwendung erfolgen.
  • Bis zu 4 Anwendungen je Saison und Kultur sind möglich.

WEITERE INFORMATIONEN

WEITERE INFORMATIONEN
WEITERE INFORMATIONEN